Trachtengilets

Trachtengilets

Hochwertige Trachtengilets für Ihn

Trachtengilets für den Herren

Sie sind im Erscheinungsbild der Herren Trachten nicht mehr weg zu denken: Eine passende Weste, auch als Gilet bezeichnet, rundet das gelungene Trachtenoutfit für den Mann ab. Neben der klassischen Lederhose und dem Trachtenhemd, ist die Trachtenweste eines der beliebtesten Kleidungsstücke in der traditionellen Trachten-Herrenmode. 

Warum ein Gilet in den Trachten so beliebt ist

Im Allgemeinen sind diese Kleidungsstücke in der Herrenmode sehr begehrt: Man findet sie nicht nur bei Trachten, sondern ebenso bei Anzügen für festliche oder geschäftliche Anlässe, sowie legere Modelle für den Alltag. Sie sind in der Regel unkompliziert zu tragen, sehr bequem und dazu äusserst praktisch. Als Gilet bezeichnet man eine taillenlange, über einem Hemd zu tragende, ärmellose Jacke. Der Begriff Gilet (französisch für Weste) wird in der Schweiz, in Altbayern oder in Österreich verwendet und ist daher noch heute in der Männer-Trachtenmode gebräuchlich. Das aus dem 17.Jahrhundert stammende Kleidungsstück entwickelte sich aus dem Wams und war anfänglich noch knielang. Die heutige Form der Trachtengilets gibt es ungefähr seit Ende des 18.Jahrhunderts. Sie ist somit ein Klassiker in der Trachtenmode und als ein fester Bestanteil der Herren-Tracht heute nicht mehr weg zu denken. 

Wie kombiniert man Trachtengilets für Herren richtig?

Lederhose, Trachtenhemd und Trachtenweste – mehr braucht es nicht und schon ist der Trachten-Look perfekt. Ob zu Familienfeiern, Schützenfesten oder auf die Wiesn, ein schönes Trachten-Outfit gehört für viele Männer dazu. Das passende Gilet kann hierbei auf das Dirndl der Partnerin abgestimmt werden und so für einen gelungenen Auftritt sorgen. Eine Kombination zu Lederhosen muss dabei jedoch nicht zwingend sein. Trachtengilets passen ebenso hervorragend zu Jeans. Diese machen den Look somit etwas jünger, frischer und moderner. Ein hochwertiges Gilet aus edlen Stoffen und mit traditionellen Trachtendetails, kann zudem sehr gut zu einem Anzug und somit beispielsweise auf Hochzeiten oder anderen festlichen Anlässen punkten. Man trägt die Weste bequem offen zur Krachledernden oder zur Jeans, geschlossen jedoch immer unter einer Jacke oder einem Trachtenanzug. 

Die unterschiedlichen Trachtengilets

Eine Herren Trachtenweste gibt es aus unterschiedlichen Materialien: 

  • Trachten Strickwesten
  • Loden-Trachtenwesten
  • Leinenwesten
  • Samtwesten

Ob Trachtengilets aus traditionellem Loden, hochwertigem Leinen, edlem Samt oder modernem Baumwoll-Stretch, die heutige Mode ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Moderne Ausführungen gibt es in festlicher, rustikaler oder traditioneller Aufmachung. Neben aufwändigen Stickereien, schönen Brokatmustern, aufgesetzten Paspeln sowie Details aus Samt oder Leder, sind bei Trachtengilets häufig auch traditionelle Hirschhornknöpfe zu finden. Die Rückseite ist zumeist aus feinerem Stoff und ohne Muster gearbeitet. Ein Riegel zur Weitenverstellung sorgt für einen optimalen Sitz des Kleidungsstücks. Damit die Trachtengilets möglichst lange getragen werden können, sollte bei der Wäsche und Pflege des Kleidungsstückes stets auf die Pfleganleitung geachtet werden. 

Tradition trifft Moderne

Trachtengilets sind nicht nur in klassischer Ausführung vorhanden. Auch für den modebewussten Mann gibt es Modelle, die in feschen Farben und Designs punkten können. So wird dieses traditionelle Kleidungsstück heute trendig kombiniert und locker getragen – ob im Bierzelt, auf Festen oder auch offiziellen Anlässen.